Termine

20.10.2018 - Paul Lawall & the Dukes Of Rhythm ⇒ tba

21.07.2018 - Paul Lawall & the Dukes Of Rhythm ⇒ tba

06.05.2018 - "Der unsichtbare Vater" ⇒ tba

23.03.2018 - "Der unsichtbare Vater" ⇒ tba

17.03.2018 - The Ranch Busters ⇒ tba

09.03.2018 - Paul Lawall & the Dukes Of Rhythm ⇒ tba

27.02.2018 - Staatsoper Stuttgart: Workshopleitung IMPULS zu der Oper - “Krieg“ 

Vergrößern

-Michael Aures (Schlagzeuger und Diplom-Musikpädagoge): Musikalische Workshopleitung-

“Krieg“: von: Marius Felix Lange

Das kulturpädagogische Projekt IMPULS MusikTheaterTanz der Staatstheater Stuttgart - bewirkt in kleinen Schritten Großes. -

Workshops an Grund- und Hauptschulen mit besonderer pädagogischer und sozialer Aufgabenstellung zu der Opernproduktion "Kriegdes Staatstheaters Stuttgart.

Theaterpädagogen und Künstler arbeiten über zehn Wochen in diesem spartenübergreifenden Projekt der Staatstheater mit den Talenten der Kinder und Jugendlichen und fördern ihre Persönlichkeitsentwicklung. Die Schüler beschäftigen sich intensiv mit dem Thema der Oper und erarbeiten dazu eigene Musiktheaterszenen, die sie in einer Werkstattpräsentation den Eltern und Mitschülern zeigen. Gleichzeitig wird der Vorstellungsbesuch in der Oper vorbereitet, zu dem die Schüler gemeinsam mit Lehrern und Eltern eingeladen sind.

Das Projekt wird vom Kultusministerium empfohlen und vom Förderverein der Staatstheater Stuttgart e.V. sowie der Karl Schlecht Stiftung finanziell gefördert.

 

10.02.2018 - Paul Lawall & the Dukes Of Rhythm ⇒ Bastion, Kirchheim/Teck 

Vergrößern

Die Bluesnews (Nr. 89), April 2017 schreibt: .Extrem cool und auf höchstem musikalischen Niveau ist das Debut "9 Songs To Make You Feel Better When You're About To Get The Blues" von Paul Lawall & The Dukes Of Rhythm.... Thematisch geht es auf den 8 Eigenkompositionen plus Keb Mo's "Love Yourself" um Aufbauendes, Motivierendes, welches von einem Glauben an die Liebe und menschlichen Möglichkeiten getragen wird. Das bringt großen Spaß. Die Songs sind klar und einfach anmutend komponiert, dabei aber extrem gut arrangiert und vielschichtig. Punktuell erinnert das - besonders durch Lawalls Gitarrenspiel - an Musiker wie Greg Koch und Johnny A. Der Bandwurmtitel der CD trifft es letztlich auf den Punkt. Hut ab!" (von Thomas Ritter)

Bastion: Dass wir so einen hervoragenden Künstler und seine Band im Jubliäumsjahr in unserem „Keller“ präsentieren, versteht sich von selbst.

BESETZUNG:  
Paul Lawall: Guitar & Vocals
Mike Walter: Bass & Vocals
Michael Aures: Drums, Percussion & Vocals

sicherlich wird der Eine oder andere Gast das Trio “verstärken”

 

27.01.2018 - Juror - Jugend musiziert ⇒ Böblingen, Vorsitz 

Vergrößern

Wertung: Schlagzeug Ensemble 

Die Jury setzt sich zusammen aus: 
Michael AuresStuttgart, Vorsitz       
Semi Hwang
, Stuttgart 
Achim Nörz, Reutlingen   

 

26.01.2018 - Juror - Jugend musiziert ⇒ Stuttgart, Vorsitz NEXT!

Vergrößern

Wertung: Schlagzeug Ensemble 

Die Jury setzt sich zusammen aus: 
Michael Aures, Stuttgart, Vorsitz       
Ineke Busch
, Stuttgart 
Eckhard Stromer, Stuttgart   

 

09.01.2018 - Gastlehrer im Januar ⇒ drummer's focus Stuttgart 

Vergrößern

-Michael Aures: Drumset Lehrer- 

Das drummer's focus ist eine private Schlagzeugschule, die 1983 von Cloy Petersen in München als erste moderne Schlagzeugschule in Deutschland eröffnet wurde und gilt als eine der renommiertesten. 1994 eröffnete sie ihre Stuttgarter Niederlassung. Heute ist sie Europas größte Schlagzeugschule. 

 

07.01.2018 - Neujahrskonzert Salonmusik - Stuttgarter SalonTiger ⇒ Heiningen bei Göppingen 

Vergrößern

-Michael Aures: Drumset / Percussion -  

3. Heininger Neujahrskonzert am 7. Januar 2018

mit den Stuttgarter SalonTigern. Beschwingte klassische Musik für einen guten Zweck: Tour-Ginkgo. Lassen Sie sich dieses kulturelle Highlight zum Jahresbeginn nicht entgehen am  Sonntag, 7. Januar 2018, 17 Uhr (Einlass ab 16:15 Uhr) in der TSV-Halle Heiningen. 

 

15.12.2017 - Theatertag zur Oper "GOLD" ⇒ Junge Oper Stuttgart 

Vergrößern

-Michael Aures: klassisches Schlagzeug Solo-

 

 

03.11.2017 - Tino Gonzales (USA) meet Simon Oslender ⇒ Jazzclub , Lünen bei Dortmund 

Vergrößern

Jazzclub Lünen - Dortmunder Straße 10, 44536 Lünen

Besetzung:
Tino Gonzales (USA): Git./Voc. 
Simon Oslender: Keyboard
Daniel Hopf: Bass
Michael Aures: Drums

Der Gitarrist, Sänger und Komponist Tino Gonzales wurde in Mexiko geboren und emigrierte mit seinen Eltern in die USA, wo er mitten in der Southside Chicagos, dem Blueszentrum, aufwuchs. Hier an den Ufern des Lake Michigan ist der Blues ebenso daheim wie Latin, Jazz, Funk und Soul. Mit diesen Vorzeichen schaffte er den Weg in die internationale Blues-Szene und begleitete u.a. B.B King, Etta James oder als langjähriger Gitarrist, Earth Wind & Fire.  

Simon Oslender gilt derzeit als eines der größten deutschen Nachwuchstalente an der Hammondorgel. Mit gerade einmal 19 Jahren hat er schon mit der WDR-Bigband, Bruno Müller, Wolfgang Haffner, Kirk Fletcher und vielen weiteren Größen aus Jazz und Blues gespielt und sorgt mit Daniel Hopf und seiner Band "Pimpy Panda" für Furore. 

 

16.09.2017 - "The Ranch Busters" ⇒ Studioaufnahmen 

Vergrößern

Black Shack Recordings

Gesang: 
Steel Guitar: Wendel 
Fiddle: Philipp 
Gitarre: Johannes 
Bass: Rob
Schlagzeug: Michael Aures  

Direkt aus einer Dancehall im Texas der 50er kommen The Ranch Busters, die den Honky Tonk von Legenden wie Lefty Frizzell, Ernest Tubb, oder auch Terry Fell und Claude King am Leben erhalten. In der klassischen Besetzung bestehend aus Steel Guitar, Fiddle, Bass, Gitarre und Schlagzeug liefern sie das ab, was in der Country- und Hillbilly-Landschaft heute meistens fehlt: Drinking Songs, Shuffles im Ray Price-Stil und herzzerreißende Balladen. Nicht besonders großstädtisch, eher so, als wären sie gerade aus einem Bus gestiegen, der die 300 Meilen von einer Konzerthalle zur nächsten den Highway runter gerollt ist.

 

01.04.2017 - REZENSION – Blues News (Nr. 89), April 2017 - Paul Lawall & The Dukes Of Rhythm 

Vergrößern

Rezension: Blues News (Nr. 89), April 2017 

“... extrem cool und auf höchsten musikalischem Niveau ... Musik, wie man sie aus Memphis und Texas kennt. ... Das bringt großen Spaß. ... gut arrangiert und vielschichtig. ... Hut ab ! “

Paul Lawall & The Dukes Of Rhythm
“9 Songs To Make You Feel Better When You’re About To Get The Blues“

Paul Lawall: git./voc. 
Ove Bosch: bass 
Michael Aures: drums  

Hier die ganze Rezension:

Ebenfalls extrem cool und auf höchsten musikalischem Niveau ist das Debut “9 Songs To Make You Feel Better When You’re About To Get The Blues“ (ohne Label) von Paul Lawall & The Dukes Of Rhythm. Lawall, wie auch seine Mitstreiter erfahrener Studiomusiker und Sideman für allerlei Künstler, wollte 2014 „endlich die Band machen, in der ich immer schon spielen wollte“. Herausgekommen ist ein durch Orgel und Fender Rhodes verstärktes Trio, welches sich einer modernen, tanzbaren, groovenden bluesbasierten Musik widmet, wie man sie aus Memphis und Texas kennt. Dabei kommen Lawall und seine Mitstreiter von der Schwäbischen Alb.

Thematisch geht es auf den acht Eigenkompositionen plus Keb’ Mo’s “Love Yourself“ um Aufbauendes und Motivierendes, welches von einem Glauben an die Liebe und menschlichen Möglichkeiten getragen wird. Das bringt großen Spaß.

Die Songs sind klar und einfach anmutend komponiert, dabei aber extrem gut arrangiert und vielschichtig. Punktuell erinnert das – besonders durch Lawalls Gitarrenspiel – an Musiker wie Greg Koch und Johnny A. Der Bandwurmtitel der CD trifft es letztlich auf den Punkt. Hut ab !

Blues News (Nr. 89), April 2017 - Thomas Ritter – “Ritters Rundschau“ 

 

12.11.2016 - Orchester Musikkollegium Winterthur - live Musik zu Stummfilmen ⇒ Winterthur (CH) 

Vergrößern

-Michael Aures: Filmgeräusche / Drumset -  

20.00 - THEATER WINTERTHUR  

Leitung: Reto Parolari 

Internationale Kurzfilmtage Winterthur - live Musik zu Stummfilmen 

Das Musikkollegium Winterthur ist das älteste Orchester der Schweiz. Trotzdem wagt es immer mal wieder etwas Neues. Ob als klassisches Begleitorchester des Zürich-Fest-Feuerwerks, bei einem Openair-Auftritt anlässlich der Winterthurer Musikfestwochen oder: 

CinéConcert: Fascination ferrique
Unsere 20. Ausgabe feiern wir mit einem ganz besonderen Musik- und Kinoerlebnis: Während uns historische Filmperlen die Technik und Innovationslust der Eisenbahn und die Faszination für den Schienenverkehr im frühen 20. Jahrhundert eröffnen, kommen wir in den Genuss von klassischer Musik – live orchestriert vom Musikkollegium Winterthur. Eigens für dieses CinéConcert zusammengestellt, entstammt die Musik dem Archiv des Dirigenten und Experten für historische Unterhaltungsmusik, Reto Parolari, der das Musikkollegium an diesem einmaligen Abend leitet und durch das Programm führt.